Leipziger Bewegungskunstpreis wird am 1. Februar 2020 zum letzten Mal vergeben

15 Jahre nach seiner Gründung wird der Preis für Leipzigs freie Szene zum letzten Mal verliehen.

Der mit 5.000 Euro dotierte Leipziger Bewegungskunstpreis wird 2020 bereits zum 15. Mal verliehen. Der Preis und das in den letzten Jahren stattfindende Festival ist Schaufenster der besten freien Produktionen der Stadt sowie Höhepunkt der Theatersaison.

Am 1. Februar 2020 wird der Bewegungskunstpreis nun zum letzten Mal vergeben. Die Preisgala findet am Ort seiner ersten Vergabe, dem LOFFT, statt.

Seit Gründung des Preises 2004 hat sich die Leipziger Theaterlandschaft enorm verändert. Der Bewegungskunstpreis und sein Stifter, der Leipziger Anzeigenblattverlag, traten an, um der freien Szene eine große Bühne zu geben. Etwa 300 Bewerbungen und 2.000 ehrenamtliche Jury-Sichtungsstunden später hat sich Leipzigs Theaterlandschaft und damit auch die Situation der freien Szene verändert. Die verbesserte öffentliche Wahrnehmung war ein erster Erfolg, an dem auch der Leipziger Bewegungskunstpreis seinen Anteil hat. 15 mal 5.000 Euro, jeweils aus bürgerschaftlichem Engagement, flossen in freie Leipziger Theaterproduktionen. Das später ins Leben gerufene Bewegungskunst-Festival wies auf einen weiteren Missstand hin: Besonders gute Leipziger Produktionen konnten nicht wieder aufgenommen werden. Seitdem nun die Leipziger und die sächsische Gastspiel- und Wiederaufnahmeförderung eingeführt sind, können Leipziger Produktionen in der Stadt und auch außerhalb öfter gezeigt werden. Nicht zuletzt der Erfolg der „Kulturstark-Kampagne“ hat die Leipziger freie Szene in eine bessere finanzielle Lage versetzt. Das ist der ideale Zeitpunkt für den Leipziger Bewegungskunstpreis zu sagen: „Wir sind fertig!“

Initiator und Leiter des Bewegungskunstpreises, Ronald Schubert dazu: „Der Leipziger Bewegungskunstpreis hat in den letzten anderthalb Jahrzehnten viel erreicht und die Freie Szene der Stadt begleitet, finanziell unterstützt und mit gestaltet. Wir sind stolz, Teil dieser überaus positiven Entwicklung zu sein. Nun sind wir gespannt, mit welchen Instrumenten die Leipziger Kultur in Zukunft gefördert wird und welche Formen der Unterstützung sich entwickeln werden.“

Die letzte Preisverleihung findet wiederum im LOFFT statt, dem Theater, in dem 2004 auch der erste Preis vergeben wurde. Der Bewegungskunstpreis ehrt in seinem Finale vor allem den aktuellen Jahrgang und Preisträger. Darüber hinaus will der 15. Leipziger Bewegungskunstpreis der Leipziger Freien Szene auch einen letzten positiven Schub geben. Auf der großen Gala lässt es der Preis mit Gästen und Gesten, Geschichten und Großartigkeiten noch einmal so richtig krachen! Freie Szene. Ausgezeichnet.