Aktuelles

Die Entscheidung ist gefallen

Die drei Anwärter für den Leipziger Bewegungskunstpreis 2018 stehen fest. Die nominierten Stücke sind „Django – ein Cartoon-Western“ (Larsen Sechert), „Surround“ (Overhead Project) und „Unser großes Album elektrischer Tage“ (James & Priscilla). HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Ausgewählt wurden die Nominierten aus insgesamt 21 Einreichungen. Die drei Produktionen werden vom am 1. + 2. Februar 2019 beim Bewegungskunst-Festival

weiterlesen ...

Preisträger 2017

WONDERWOMEN von Melanie Lane

mehr zum Preisträger...

Bewegungskunstpreis 2018 und Festival

Die Verleihung des Preises 2018 und das dazugehörige Festival finden am 1.+ 2. Februar 2019 statt.

Der Bewegungskunstpreis

Idee und Initialzündung für die Auslobung eines jährlichen Kulturpreises kamen von Ronald Schubert, dem Konzeptentwickler und Vorsitzenden des Leipziger Bewegungskunst e.V. und der ehemaligen Geschäftsführerin des Leipziger Anzeigenblatt Verlages (LAV), Helga Pappelbaum. Thomas Jochemko, jetziger Geschäftsführer des LAV, setzt das kulturelle Engagement des Unternehmens kontinuierlich und leidenschaftlich fort. Hinter der Idee steckt das Vorhaben, der freien Leipziger Kulturlandschaft, insbesondere den darstellenden Künsten, einen Glanzpunkt zu verleihen. Die jährliche Verleihung eines Jurypreises honoriert herausragende Leipziger Produktionen aus der jeweiligen Spielzeit.

mehr erfahren über den Preis ...

Mittwoch, 31. Januar

20.00 Uhr > LOFFT - Das Theater

GROSSE FESTIVALERÖFFNUNG

  • Leipzig-Short-Cuts-Revue
  • Grußworte sowie Vorstellung der Nominierten
  • Moderation: Stefan Ebeling

21.30 Uhr > LOFFT - Das Theater

WONDERWOMEN

Samstag, 3. Februar

21.00 Uhr > Schaubühne Lindenfels

BEWEGUNGSKUNST-GALA

  • Performance "Freie Rede" der Gaststars Gotta Depri und
    Hauke Heumann von der Gruppe Gintersdorfer/Klaßen
  • Live-Musik von Quintense
  • Moderation: Stefan Ebeling

im Anschluss an die Gala
> Schaubühne Lindenfels

PREISVERLEIHUNG

Verkündung des Gewinners und feierliche Verleihung des 13. Leipziger
Bewegungskunstpreises. Danach Party mit Sekt, Buffet und Live-Musik von Quintense.

Das Festival

Seit 2012 nominiert eine fünfköpfige Jury herausragende Produktionen aus dem großen Bewerberfeld des freien Theaters in Leipzig. Diese Nominierten werden im Rahmen eines Festivals wieder aufgeführt und machen es damit zu einem Festival der Besten! Das Bewegungskunst-Festival kooperiert mit freien Leipziger Bühnen und wird ermöglicht durch die Förderung des Kulturamtes der Stadt Leipzig.

mehr zum Festival ...

Der Verein Leipziger Bewegungskunst e.V.

Im Herbst 2004 gründete sich der Leipziger Bewegungskunst e. V. mit dem Ziel, die Freie Szene der Darstellenden Künste in Leipzig aktiv zu fördern. Die Arbeit von Gruppen, Vereinen und Institutionen in den Bereichen Tanz, Theater und Performance, die sich nicht in öffentlicher rechtlicher Trägerschaft befinden, sollen durch die Aktivitäten des Vereins Unterstützung erhalten.

mehr zum Leipziger Bewegungskunst e.V., seine Förderer und Partner ...